Günter Stössel ist ein Liedermacher und Gitarrist aus Nürnberg. Er spielt einen Flamenco oder Ragtime genauso gut wie ein Folk, Blues, Country oder Western. Das besondere ist: Seine Texte sind nicht in Hochdeutsch, sondern er schreibt in der Mundart, im fränkischen Dialekt. Mit einem bestimmten Dialekt zu singen ist immer eine besondere Herausforderung. Man will natürlich immer sein gesamtes Publikum erreichen, auch diejenigen, die dem Dialekt unkundig sind. Das schafft man nur, wenn man solche Liebe zur Sprache hat wie Günter Stössel.

Hier seine erste und zweite Langspielplatte, welche er aufgenommen hat:

Schdrohwidwer-Blues – Hochfränkische Lieder und a weng a Gschmarri

Seite A

1 Schlacht bei Watergate (7:35)

2 Dei Nachber… (4:46)

3 Biologiestunde (3:24)

4 One barré only (2:06)

Seite B

1 Flamenco brutal (5:26)

2 Alde, laß dein‘ Süd’n wider nunder (4:38)

3 Miech zäichd’s in‘ Süd’n wider nunder (4:38; Musik Blind Blake (1893 – 1933) Bluessänger und Gitarrist)

4 Schdrohwidwer-Blues (8.15)

5 …Hänschen klein (3:14)

Castle Records CAS 1001 (1975)

Globetrottel-Rag

1) „Gostenhof Special“ (5:04)

2) „Die Gasexplosion“ (1:12)

3) „Sweet Georgia Brown (2:36)

4) „Manchmol kennd i greina wäi a Sau (3:44)

5) „Adam’s Voice“ (3:16)

6) „Goldbach City“ (5:13)

Seite B

1) „Globetrottel-Rag“ (11:27)

2) „Pupille-Rag“ (2:05)

3) „Die Tür“ (1:08)

4) “ Dt. Volkslieder-Anfänge“ (2:30)

5) „Gost’nhuf goin‘ home blues“ (5:18; Musik: Blind Blake)

Castle Records 1002 (1976)

http://kuenstleragentur-besner.de/Genter-Stessel.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.