HAWAII’S Keola & Kapono BEAMER

Hier eine Platte von Keola Beamer. Er ist wohl bei uns der bekannteste Gitarrenspieler für Hawaii – Klänge.

Side One

He Aloha No’O Honolulu 3:43 Lei Aloha, Lei Makamae 3:04 Keawaiki 2:49 Kilakila Na Roughrider 1:48 Makee Ailana 2:37 Hana Chant 3:32

Side Two

Kalihi Street Jug Band 3:20 Waipi’o Paka’alana 4:25 Wai O Ke Aniani 2:13 Mr. Sun Cho Lee 3:25 Sweet Okole 2:40

TANTALUS KK1001 1975

Auch eine Gitarrenschule hat Keola Beamer herausgebracht: Hawaiian Slack Key Guitar – 1977 – mit innenliegender Platte (Schallfolie):

Side 1

1. G Double-Slack Tuning 2. Kamakani ‚Olu’Olu 3. Tablature Exercises #‘ 1, 2, 3, 4 4. Tuning #1 5. ‚Imo’Imo Hoku Iki 6. Anapau 7. ‚Ulili E

Side 2

8. Tuning #2 9. Pupu Hinuhinu 10. Tuning #3 11. Hi’ilawe 12. Sase 13. Kolowaka 14. Tuning #4 15. Aunty Alice Namakelua’s Tune 16. Manu Kai 17. Holo Wa’apa

Oak Publications A Division of Embassy Music Corporation 1976 New York EVA-TONE Soundsheets

Die Gitarrenschule enthält 14 Songs im Fingerpicking-Stil mit vollständigen Texten in Hawaiianisch! und Englisch. Die Geschichte des ‚Slack Key‘ Spielens, also das Fingerpicking mit offen gestimmter Gitarre wird gleich am Buchanfang erzählt. – Das ist das typische Hawaii-Spiel.

Die traditionellen hawaiianischen Stimmungen werden im Buch erklärt. Bei diesen offenen Stimmungen (open tuning) erklingt schon beim Anschlagen der leeren Saiten ein Akkord. Man braucht ihn also nicht erst greifen. Heute spielt man die offen gestimmte Gitarre auch mit einem Metalteil, einen sogenannten Slide (Gleitstück) oder Bottleneck (Flaschenhals). Man braucht das Metalteil, welches etwa die größe eines Feuerzeuges hat, nur auf die Gitarrensaiten legen und über ein Bundstäbchen schieben und hat schon den nächsten Akkord oder Einzelton. Das ist nicht nur sehr einfach zu spielen, sondern ergibt superschöne Klänge.

Das Buch ist in englischer Sprache, aber es ist alles in leicht verständlichen Tabulaturen aufgeschrieben.

‚Imo’Imo Hoku Iki kennen wir übrings als ‚Morgen kommt der Weihnachtsmann‘ (Twinkle, Twinkle Little Star). Die Melodie ist eine sehr alte Volksweise, wahrscheinlich ein französisches Lied.

http://www.kbeamer.com/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.