Slappen „Slapping“ ist eine Spieltechnik, die man besonders beim Spiel auf der Bassgitarre benutzt. Sie brauchen nur mal mit Daumen und Zeigefinger eine Saite Ihrer Gitarre ergreifen, schön anheben und loslassen. Dann knallt die Seite auf die Bundstäbe und es ertönt der typische Slap-Klang.

Diese Technik wurde schon beim Spielen mit dem Kontrabass benutzt. Die Bassgitarre ist im Prinzip der elektische Nachfolger. Hier wird mit dem Daumen die Saite angeschlagen und die Saite wird dann gedämpft. Sonst zupft man den Bass immer mit den Fingern, was nicht so perkussiv klingt. Die Slaptechnik auf der Bassgitarre und dem Kontrabass sind also unterschiedlich.

Hier ein Video mit Mark King. Er hat diese Technik zum Druchbruch verholfen. Übrings nimmt Mark King nicht den Daumen selber, sondern spielt mit einem schwarzen Teil an seinem Daumen, ein Daumenpick, wodurch er den Slap-Sound noch verstärkt: http://www.youtube.com/watch?v=yioVmqlt2Fk

Die Erfindung der Slap-Technik auf der Bassgitarre wird aber Larry Graham zugeschrieben. In den 70ern spielte er mit dieser Technik erstmals wirkungsvoll vor seinem Publikum. Hier ein Basssolo von ihm:
http://www.youtube.com/watch?v=8_4tNot8-xk

Man kann auch mit einem Kontrabass ein ganzes Publikum unterhalten^^ Stanley Clarke kombiniert die Slap-Technik dabei mit mit dem Zupfen der Saiten. Vergleichen Sie auch den Klang des Kontrabasses mit dem E-Bass-Klängen (Stanley Clarke upright bass solo): http://www.youtube.com/watch?v=Py3jT0uaZw0

Hier slappt 11coopbass auf einem Jet King Bass. Der Bass von Ibanez gefällt mir sehr. Man kann schön die Tonabnehmer mischen und auf dem Bass gut slappen. 11coopbass slappt mit dem Daumen, also ohne Hilfsmittel und wie er das macht, da könnte man meinen, er hat das Slappen auf diesem Bass erfunden: http://www.youtube.com/watch?v=_vjNaOWYWGI